Praxis für natürliche Hormonregulation

Es geht auch ohne: Gesundheit, Anti-Aging, bessere Leistungsfähigkeit, gute Laune, eine schöne Figur und die Lösung vieler kosmetischer Probleme durch natürliche hormonelle Balance statt Hormonsubstitution

Was viele nicht wissen

Östrogen macht Frauen krank, dick und männlich! Und Männer weiblich…

“Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.”

— Ödön von Horváth

Meine Methode

Ganzheitlichkeit ist das Fundament meiner Methode.

Bleibt dies unberücksichtigt, kommt man selbst mit einer Substitution von Hormonen meist nicht zum gewünschten Ergebnis. Demenstprechend ist auch meine Behandlung sehr umfassend und geschieht  nach dem folgenden Prinzip:

Meine Vision

Unser Potential

Heilpraktikerin Katia Trost

Katia-Trost-Heilpraktikerin-Hormonelle-Balance
Katia Trost ist seit vielen Jahren Heilpraktikerin sowie Therapeutin und auf hormonelle Balance spezialisiert. Aufgrund Ihrer eigenen Lebensgeschichte sah sie sich gezwungen ihr einstmals gravierendes hormonelles Problem selber in die Hand zu nehmen. In Deutschland war sie eine der ersten Therapeutinnen die sich auch mit dem Thema „naturidentische Hormone“ auskannte und hat hierüber Seminare für Ärzte und Heilpraktiker abgehalten. Mit der Zeit nicht mehr so ganz von den Ergebnissen überzeugt, hat sie sich mit den verschiedensten Wissensgebieten wie Physiologie, Biochemie, Evolutionstheorie, Psychologie und dem Nervensystem auseinander gesetzt um hormonellen Störungen ursächlich auf den Grund gehen zu können. Dabei hat sie herausgefunden, dass die hormonelle Substitution selten nötig ist, wenn man die Regeln des Körpers respektiert. Betrachtet man den Körper hingegen wie eine fehlerhafte Maschine, können auch scheinbar gut gewählte naturidentische Hormongaben und Therapien zu keinen, ungewollten oder gar paradoxen Ergebnissen führen. Ihr Behandlungskonzept ist ganzheitlich und zielt auf die Selbstregulation des Körpers im hormonellen Bereich ab. Sie führt in Hamburg eine ursachenbasierte Praxis in welcher hormonelle Störungen als komplexes und systemisches Thema verstanden und behandelt werden.

Lebenslauf

1980 in Sandviken, Schweden geboren
Von 1982 bis 1990 in São Paulo, Brasilien aufgewachsen

Ab 1990 an verschiedenen Orten in Deutschland Schulen besucht

1997-1998 Privatschulstipendium in Dallas, Texas

2000 Abitur in Reinbek

2000-2001 Studium der Kulturarbeit in Potsdam

2001-2007 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg

2006-2007 Abschluss des ersten juristischen Staatsexamens und einer Magisterarbeit zum Thema „Der Heilpraktiker in Europa“

2007-2009 Ausbildung zur Heilpraktikerin im Medikus Centrum für ganzheitliche Medizin unter Dr. Jan Arndt, Fortbildungen in Homöopathie

Seit 21.01.2009 Zulassung als Heilpraktikerin

2009 Pflegepraktikum auf der inneren Station der Paracelsus Klinik Kaltenkirchen

Seit 2009 Tätigkeit als Heilpraktikerin in eigener Praxis

Ab 2009 Tätigkeit als Dozentin für Rechtskunde und Infektionskrankheiten im Medikus Centrum für ganzheitliche Medizin und in der HPA Lübeck und Norderstedt

Seit 2010 Erlernen von “Heilaufstellungen” bei Nicola Marien, Dipl. Psych.

Ausbildung in der miasmatischen Homöopathie und der Gienow Methode nach Peter Gienow

Ab 2011 Schwerpunktpraxis für hormonelle Balance, Entwicklung einer eigenen Methode zur Regulation des Hormonsystems bei funktionellen hormonellen Beschwerden

Von 2013-2014 Dozentin für hormonelle Balance für das Labor Verisana GmbH

Ab 2015 Dozentin in eigener Sache: “Werden Sie Hormoncoach!”

2016 Ausbildung zur Traumatherapeutin nach dem Comprehensive Resource Model

Seit 2017 Fortbildung in der INPP Methode für die Integration frühkindlicher Reflexe

Entwicklung eines Therapiekonzeptes, welches die Persönlichkeitsentwicklung als Schwerpunkt hat www.integraleevolution.de

April 2019 Erscheinen des Buches “Wege aus der Hormonfalle“

Mehr zu den Projekten von Katia Trost finden Sie unter www.katiatrost.de

Neuigkeiten

Die Schilddrüsenfunktion-bei fast jedem suboptimal!

Die Schilddrüsenfunktion-bei fast jedem suboptimal!

Hormonelle Stoffwechselstörungen- ein verkanntes Problem! Broda Barnes, ein amerikanischer Endokrinologe und Professor, stellte in den 1940er Jahren entgegen der gängigen medizinischen Meinung fest, dass ca. 40% aller Amerikaner anstatt der angegebenen 5% unter einer Schilddrüsenunterfunktion litten.