Seminare

Wenn Sie mehr über meine Methode wissen wollen….

Für Kollegen: Der Hormoncoach 2.0 wird zu MetahormoixPro

Diese Fortbildung richtet sich ausschließlich an Heilpraktiker und Ärzte, da Teile des Hormoncoaches die Erlaubnis zur Behandlung nach dem deutschen Gesetz voraus setzen. Ausnahmen von dieser Regel wird es nicht geben. Das gilt auch für Menschen, die zwar von ihrem Wissensstand her therapieren könnten, jedoch keine Heilbefugnis als Arzt oder Heilpraktiker haben. Dies betrifft Ernährungsberater, Coaches, Trainer oder Angehörige von Heilberufen, die keine Heilerlaubnis besitzen. Für Menschen, die im Ausland praktizieren möchten, wird je nach Land entschieden, wie den obigen Voraussetzungen am besten entsprochen werden kann. Der Hormoncoach ist kein Selbsthilfeprogramm, sondern eine fachliche Fortbildung. Somit werden auch Menschen nicht zugelassen, die den Hormoncoach nur für sich selber machen wollen. 

Wer also Hormoncoach, bzw. MetahormonixPro Practitioner werden möchte, der muss vorher entweder die Ausbildung zum Heilpraktiker abschließen oder ein Medizinstudium absolviert haben. Bei der Anmeldung zum Kurs ist ein dementsprechender Nachweis vorzulegen. 

Den neuen Hormoncoach wird es im Grundlagenseminar als Onlinekurs geben. Ich hoffe sehr diesen Mitte 2020 online stellen zu können. Ich bitte diesbezüglich von Nachfragen abzusehen. Auch mein enger Kreis (von mir ausgebildete Kollegen, mein Praxisteam oder Isabel Morelli) können Ihnen hierzu nicht mehr erzählen, als auf dieser Seite bereits steht. Setzen Sie sich gerne auf den Newsletter der Ausbildungsseite, siehe unten. Dann werden Sie über neue Ausbildungsmöglichkeiten informiert.

Eine Offline Ausbildung vor Ort auf der Beginnerstufe wird es vorerst nicht geben.

Die regulative Hormontherapie ist aus meiner Sicht viel mehr als “nur” eine Regulierung der Nährstoffe und des Hormonsystems durch Ernährung und Nahrungsergänzung. Während diese Modalitäten die Basis der Behandlung bilden, so sind sie jedoch nur ein Teil meines Konzeptes. Psyche und Nervensystem spielen eine wichtige Rolle, das sollte jeder Therapeut wissen, der Patienten natürlich in die Hormonregulation führen möchte. Dies erfordert vom Therapeuten jedoch nicht nur hohes Engagement bei dem Erlernen des Wissens, sondern zunächst auch die Bereitschaft selber zu heilen- sonst funktioniert die Patientenführung nicht besonders gut. Demnach ist die Ausbildung zum Hormoncoach ein Therapiekonzept für Therapeuten die sich selber entwickeln wollen und verstehen, dass nur so hormonelle Balance entstehen kann. Ich habe kein Interesse daran eine Masse an Hormoncoaches auszubilden, sondern nur solche, die mein Konzept sowohl verstehen als auch im eigenen Leben integrieren wollen. Dies ist keine Ausbildung, die man so eben mal macht. Man sollte eine überdurchschnittliche Bereitschaft haben Zusammenhänge zu verstehen und auch komplexe Zusammenhänge in Eigenarbeit durch- und nachzuarbeiten. Durch Ansammlung von Wissen alleine wird man jedoch immer noch kein guter Hormoncoach. Die Bereitschaft das Material zu durchdringen als auch an den eigenen “Themen” zu arbeiten ist leider erstaunlich oft nicht wirklich da, das haben vergangene Ausbildungsläufe leider bewiesen. Die Voraussetzungen für die Annahme von neuen Auszubildenden werden daher recht hoch sein. Wie genau das Konzept aussehen wird, kann ich jetzt noch nicht sagen, da ich es erst nach der Veröffentlichung meines Buches entwickeln kann. Es wird jedenfalls viel umfangreicher als das bisherige Konzept sein.

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie unter:

www.hormoncoach-werden.de

Beachten Sie jedoch, dass die dort niedergelegten Ausbildungsinhalte bei dem nächsten Hormoncoach Ausbildungsgang umfänglicher und anders sein werden.

Die Supervision steht Kollegen offen, die bereits bei mir eine Fortbildung besucht haben.

Anmerkung: Das Walsh Protokoll ist nicht Inhalt meiner Kurse oder der Supervision. Wer dieses erlernen möchte, muss sich beim Walsh Institut in den USA bewerben und dann gegebenenfalls eine Fortbildung besuchen.

Für Patienten

In meinem Buch “Wege aus der Hormonfalle” finden Sie sehr viele Informationen zum Hintergrund hormoneller Störungen.

Außerdem podcaste ich regelmäßig für interessierte Laien unter www.hormonconnection-podcast.de.

Titelbild: By Selena Wilke – Own work, Public Domain, Wikipedia

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Bitte unbedingt vorab lesen!

Bitte lesen Sie vor einer Kontaktaufnahme alle Informationen zur Behandlung unter:

Strawberries

Disclaimer

Die Aussagen auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken und sind keine wissenschaftliche Abhandlung. Sie geben die Meinung und Erfahrungen der Autorin wieder und fordern zur eigenen Nachforschung auf. Die Aussagen auf dieser Seite ersetzen nicht die Behandlung bei einem Arzt oder Heilpraktiker. Keiner der Inhalte dieser Seite sollte daher als Erfolgs- oder Heilversprechen verstanden werden.

Mehr zu meinem Umgang mit dem Thema “Wissenschaftlichkeit” finden Sie hier.

Der besseren Lesbarkeit wegen wird hier auf eine genderneutrale Ansprache verzichtet. Wir sprechen mit unserer Seite ausdrücklich alle Menschen an und schließen keinen aus.

Jetzt hier bei Amazon bestellen!

Sie wollen gleich etwas für Ihre Nebennieren tun oder brauchen Rezepte?

Unser Podcast

Hier Termin vereinbaren!

Strawberries

Hier geht es zur Ausbildungsseite!

Strawberries